Sonntag, 25. August 2013

Kokosnuss Panna cotta oder was gibt's bei euch zum 1. Date?


Die liebe Tonia von Backen macht froh hat zum Blogevent eingeladen.



Hier sammelt sie Rezepte, die sich fürs erste Date taugen, also nix mit Kohlroulade oder wie in ihrem Falle Melone.

Bei mir ist das erste Date jetzt schon ne ganze Weile her und je nachdem ob man es als Date bezeichnet oder nicht, dann gab es dazu Popcorn :-) Gekauft, nicht selbst gemacht. Gesehen haben wir dabei KungFu Panda....Super Film fürs erste Date, ehrlich.  Was genau ich für meinen Schatz das erste Mal gekocht habe, weiß ich nicht mehr. Ich kann mich nur an ein Gericht erinnern, für das ich öfters in den Supermarkt musste, weil immer etwas angebrannt war (und dann hat er mich auch noch versetzt - hat ihm aber auch nix genützt :-)). In seinem Falle wird es Spaghetti Bolognese sein (ist auch mehr oder weniger das Einzige, was er kocht, immerhin :-)) Da sich Spaghetti Bolognese jetzt nur bedingt fürs erste Date eignen (außer bei Susi & Strolch und wenn man gerne Tomatensauce im Gesicht und auf der Bluse haben möchte) habe ich für euch eine Kokosnuss Panna cotta gemacht. Da kann man sich weder bekleckern noch anderswie blamieren. 



Für 3-4 Portionen 

400 g Sahne
1 Vanilleschote
40 g Zucker
50 g Kokosnusscremepulver* (bekommt ihr im Asialaden)
3 Blätter Gelatine
Kokosnusschips

Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Die Sahne in einem Topf erhitzen, das Vanillemark auskratzen und mit der Vanilleschote und dem Zucker zur Sahne geben. Für 5 Minuten köcheln lassen, dabei gut umrühren damit nix anbrennt. Das Kokosnusspulver zur Sahne geben und gut verrühren. Die Sahne vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine darin unterrühren. Die Creme auf 2 bis 3 Portionsförmchen (oder eine größere Form) verteilen. Ich hab die Oberfläche mit Frischhaltefolie abgedeckt, damit sich keine „Haut“ bildet und die Panna cotta über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Vor dem essen, die Kokoschips in einer Pfanne leicht anbräunen und über die Panna cotta streuen. Lasst es euch schmecken!

*Wer kein Kokosnusscremepulver hat, kann stattdessen Kokosnussmilch nehmen, dann aber die Sahne weglassen :-)





Wünsche euch eine schöne Woche!
Simone


Kommentare:

  1. Also ich würd dich daten:) Danke für den schönen Beitrag und die super Bilder!!!

    AntwortenLöschen
  2. Habe dein Blog gerade über dieses Event entdeckt. Und was soll ich sagen: du hast nun einen neuen Follower über Bloglovin ;)

    Ganz liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  3. mmh lecker schaut das aus...

    LG Nancy
    von www.homemade-factory.blogspot.de

    AntwortenLöschen